Nehmen Sie Ihre digitalen Fußspuren in die Hand.

Ein Selbstlernkurs zur Datensicherheit.

Laptop, Smartphone, Apps… Internet ist aus unserem Leben nicht mehr wegzudenken. Aber durch jede unserer Aktivitäten – ob Surfen im Netz oder Verschicken einer Mail – hinterlassen wir digitale Spuren.
Welche Auswirkungen hat es? Welche Daten werden über mich gesammelt? Wie kann ich eine größtmögliche Kontrolle über meine Daten behalten, ohne mich handlungsfähig zu machen? Diesen und anderen Fragen widmen wir uns in diesem Kurs.

Worum geht es in dem Kurs?

Das erste Kapitel beantwortet die Frage: Wie funktioniert das Internet auf einer technischen Ebene und welche Auswirkungen hat dies auf die Sicherheit von meinen Daten? Im zweiten Kapitel werden Datensicherheit und Datenschutz voneinander abgegrenzt und grundlegende Maßnahmen zur Sicherung von Daten vorgestellt. Das letzte Kapitel geht stärker auf die digitalen Fußspuren ein, die jede und jeder von uns im Internet hinterlässt.

Wie funktioniert der Kurs?

Der Kurs gliedert sich in drei Kapitel. Die einzelnen Kapitel haben eine durchschnittliche Länge von ca. 20-30 Minuten. Die Lerninhalte werden mit Videos, Grafiken und kurzen Texten vermittelt und über verschiedene Quiz spielerisch gefestigt. Für den praktischen Einsatz stehen zahlreiche Materialien zum Download bereit. Der eigentliche Lernvorgang, also Ablauf, Tempo und Inhaltstiefe, kann von den Lernenden selbst gestaltet werden. Es können entweder alle Kapitel hintereinander abgeschlossen oder gezielt einzelne Inhalte angesteuert werden. Am Ende des Kurses besteht die Möglichkeit, einen Abschlusstest zu absolvieren und eine Teilnahmebestätigung zu erhalten.

Wo finden Sie den Kurs?

Der Kurs ist als ILIAS-Lernmodul in Stud.IP eingebunden und dort unter Angebote der Universität zum Selbststudium zu finden. Auch für Nichtangehörige der Universität Göttingen ist der Kurs in OpenILIAS verfügbar und unter der Lizenz CC BY-SA 4.0 nachnutzbar.