Interkulturelles LernLabor

Herzlich Willkommen!

Auf diesen Seiten finden Sie Informationen zu unseren Angeboten interkulturelle Kompetenzen für Studierende aller Fakultäten. Informieren Sie sich über unsere Workshops, Virtual Exchanges und Zertifikate, sowie unsere Schwerpunkte und unsere Ansätze. Die Veranstaltungen des Interkulturellen Lernlabors sind kostenlos und offen für alle Studierenden der Universität Göttingen.

Auch 2021 werden wir durch die Auswirkungen von COVID-19 unsere Workshops bis auf Weiteres im Online-Format durchführen. In UniVZ und auch auf dieser Webseite finden Sie Beschreibungen und Eindrücke dazu. Melden Sie sich bitte in StudIP für Ihre Wunsch-Workshops an und lesen Sie „Ankündigungen“ in der Workshop-Übersicht zu Inhalten und Ablauf.

Für eventuelle Rücksprachen melden Sie sich gern per Mail interkulturell(at)uni-goettingen.de.

Stay Open-minded, Stay Connected!


AKTUELLES

Ab sofort können Sie sich für das internationale IVAC Festival, das vom 23.08. bis zum 03.09.2021 auf Zoom stattfindet, registrieren. Das Interkulturelle Lernlabor ist dort mit dem Projekt "Transatlantic Virtual Academic Cooperation" vertreten. Mit einem vielfältigen Programm rund um das Thema internationale virtuelle akademische Kollaborationen richtet sich das Festival an Studierende und Lehrende sowie lehrunterstützendes Personal der Universität Göttingen und ihrer internationalen Partneruniversitäten. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Hier bereits erste Eindrücke zu Veranstaltungen der vier IVAC Teilprojekte während des Festivals:
  • Teilprojekt VISTA: Unter Teilnahme der Firmen SARTORIUS AG Göttingen und REWE, Germany finden Workshops zur Untersuchung globaler Lieferketten statt.
  • Teilprojekt TVAC: Studierende und Lehrende können gemeinsam mit internationalen Peers ihre "kulturelle Brille" reflektieren.
  • Teilprojekt Global Shakespeare 2.0: Teilnehmende lernen länderspezifische Interpretationen des kanonischen Autors Shakespeare kennen.
  • Teilprojekt Fokus Balkan Online: Erfahrungen mit der Anwendung eines digitalen Planspiels als länderübergreifende Unterrichtsmethode werden kommuniziert.

    Außerdem freuen wir uns auf Beiträge der folgenden Keynote-Speaker:
  • Dr. Elisa Bruhn-Zass / tbc (Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit), Thematik: "Virtual Internationalization in Higher Education"
  • Prof. Betty Leask (La Trobe University, Melbourne), Thematik: "Internationalizing the Curriculum"

    Neben disziplinären Veranstaltungen, möchten wir Erfahrungen in Bezug auf die Umsetzung von Virtual Exchange Szenarien aus dem IVAC Projekt teilen. Gemeinsam mit Ihnen streben wir an, Chancen und Herausforderungen bei der Weiterentwicklung und curricularen Integration von Virtual Exchange Angeboten zu reflektieren.

    Unter dem folgenden Link können Sie das Programm einsehen und sich anmelden: https://www.uni-goettingen.de/ivac-festival.

    Die Anmeldung wird voraussichtlich ab Ende Mai möglich sein.
  • Wir haben unseren Namen geändert, ganz ohne Eheschließung! Ab sofort sind wir Interkulturelles Lernlabor und freuen uns riesig auf den Austausch und die interkulturellen Begegnungen hier und in unseren Veranstaltungen!
    Die Sprechstunde findet virtuell statt, bitte senden Sie eine Mail an alexandra.schreiber(at)phil.uni-goettingen.de
    BUNT, DIVERS und VIELFÄLTIG ...dafür stehen die Philosophische Fakultät und auch das Interkulturelle Lernlabor. Sehen Sie hier das Positionierungsvideo der Philosophischen Fakultät: