Digitales Lernen und Lehren

Digitales Lernen und Lehren – Einführungswoche

GrafikFür neue Dozierende und Interessierte bieten wir in der Woche 24. -27.9. eine Reihe an Veranstaltungen an, um einen Einblick in das Thema Lehren mit digitalen Medien zu gewinnen.

Wir starten am Dienstag, 24.9.19 10 – 12 Uhr, im E-Prüfungsraum mit einem Input dazu, welche Angebote zum Digitalen Lehren und Lernen es an der Uni gibt. Gleich danach haben Sie die Möglichkeit einen Blick in die Grundlagen der Interaktiven Whiteboards (IWBs) von 12.30 – 14 Uhr (OEC 1.162) zu werfen. Wenn Sie sich mit den Grundlagen der IWBs auskennen und mehr über die Zusammenarbeit mit den Studierenden am IWB erfahren möchten, können Sie anschließend den Workshop „gemeinsames Arbeiten mit IWBs“ am Nachmittag (16 – 17.30 Uhr, VG 4.103) besuchen.

Am Mittwoch, 25.9.19 (14 – 17 Uhr, E-Prüfungsraum), haben Sie die Möglichkeit die Schulung „Stud.IP für Dozierende“ zu besuchen oder von 13 – 14 Uhr (MZG 5.120) zu lernen wie interaktive Videos erstellt werden. Wenn Sie sich mit der Medientechnik der große ZHG-Hörsäle auseinandersetzen möchten, nutzen Sie jetzt die Gelegenheit und besuchen Sie die Einweisung im ZHG 008 um 15.30 Uhr.

Weiter geht es am Donnerstag, 26.9.19: in der Zeit von 11 – 12.30 Uhr (MZG 5.120) können Sie offene Fragen zu Stud.IP (Anmeldung, Neuerungen, wie mache ich …) an uns stellen. Am Freitag haben Sie die Möglichkeit einen erneuerten Blick in die Grundlagen der IWBs zu werfen, dieses Mal mit den neuen Modellen des SMART-Displays, von 9 – 10.30 Uhr im VG 4.104.

Abschließend können Sie am Freitag, 27.9.19, an einer ILIAS Grundlagenschulung (12 – 15 Uhr, E-Prüfungsraum) teilnehmen.

Parallel bieten wir auch wieder Einführungen in die Hörsaaltechnik an (Termine).
Eine Anmeldung ist nicht notwendig, wir freuen uns dennoch über eine Mail an edidaktik@uni-goettingen.de.

Zu Schulungsbeschreibungen und weiteren Angeboten...


Rahmen digitaler Kompetenzen für die Universität Göttingen

Was sind digitale Kompetenzen und welche Kompetenzen für die digitale Welt benötigen die Absolvent*innen der Hochschulen? Welche Rolle übernimmt die Universität in dem Prozess der Kompetenzentwicklung? Welche Bedeutung haben digitale Kompetenzen für die einzelnen Fachdisziplinen? Als Diskussionsgrundlage für diese Fragen wurde an der Universität Göttingen ein Rahmen übergreifender digitaler Kompetenzen erstellt, der 74 Themen in sieben Cluster gliedert und in Beziehung zu 6 Kompetenzbereichen stellt. Dies ist ein weiterer Schritt in Richtung Ziel, die Studierenden und Lehrenden dabei zu unterstützen digitaler Kompetenzen für Studium Forschung, Beruf und gesellschaftliche Partizipation zu entwickeln.

mehr zur Matrix digitaler Kompetenzen


3. Netzwerktreffen HFDcon am 21. Oktober 2019 in Bonn

Bereits zum dritten Mal möchte das Hochschulforum Digitalisierung die E-Learning-Begeisterten zusammenbringen und zum hochschulübergreifenden Dialog einladen. Das Motto der Veranstaltung lautet dieses Mal „Safety First? Datensicherheit und innovative Lehre zusammendenken“. Interessierte, die die Konferenz aktiv mitgestalten möchten, können noch bis zum 18. August ihre Ideen für Workshops, Poster-Session und Science Slam „My Worst Teaching Experience“ einreichen. Die Vorschläge müssen sich nicht zwingend auf den Fokuspunkt beschränken, auch Beiträge zu innovativen Lehrkonzepten, Praxisbeispielen und Forschungsprojekten im Bereich des digitalen Lernens und Lehrens sind willkommen.
Die Veranstaltung findet am 21. Oktober 2019 im World Conference Center in Bonn. Die Anmeldung ist ab sofort möglich und die Teilnahme kostenlos!

Mehr zu der Veranstaltung…
Call for Participation…