Erste Schritte in Stud.IP für Lehrende

Auf dieser Seite erfahren Sie, worauf Sie bei einer Erstanmeldung in Stud.IP und am Anfang eines jeden Semesters achten sollten.

Sobald Sie sich in Stud.IP mit Ihren Zugangsdaten angemeldet haben, erhalten Sie die Stud.IP-Startseite. Oben auf der Seite sehen Sie Navigationselemente, die in die verschiedenen Bereiche führen: Start (die aktuelle Seite nach der Anmeldung), Veranstaltungen (führt zu der Übersicht Ihrer eigenen Veranstaltungen), Nachrichten, Community, Profil, Planer, Suche, Tools, Schwarzes Brett.

Veranstaltungen, die aus dem UniVZ importiert werden, sind gesperrt; solange Sie die Veranstaltung nicht selbst entsperren, können sich Studierenden nicht anmelden. Damit sich Studierende für Ihre Veranstaltung anmelden können, müssen Sie die Veranstaltung manuell entsperren.

Das Entsperren nehmen Sie in der Verwaltung der Veranstaltung unter „Zugangsberechtigungen“ vor. Setzen Sie den grünen Pfeil auf „keins“, um die Veranstaltung zu entsperren. Alternativ können Sie ein Losverfahren oder eine chronologische Anmeldung einstellen.

Eine Anleitung mit Bildern finden Sie hier: Stud.IP-Hilfe zum Entsperren

Bitte beachten Sie:
  • Bleibt die Veranstaltung gesperrt, können sich Studierende nicht anmelden. Auch dann nicht, wenn Sie ein Startdatum für Anmeldungen eintragen. Die Studierenden können aber dennoch die Termine der Veranstaltung in ihren Stundenplan übernehmen.
  • Wird das Anmeldeverfahren geändert, so steht die Veranstaltung für die Anmeldung frei. Die Studierenden können so leicht unterscheiden, ob eine Veranstaltung durch die Lehrenden in Stud.IP betreut wird oder nicht.
Für Dozenten werden die Sprechzeiten und Kontaktdaten unter "Profil" aus dem UniVZ übernommen. Bei Bedarf lassen Sie bitte Änderungen im UniVZ eintragen; am nächsten Tag werden sie auch in Stud.IP sichtbar sein.
Direkt nach der Anmeldung in Stud.IP finden Sie Ihre Veranstaltungen unter "Veranstaltungen"; diese werden aus dem UniVZ übernommen. Sollte das nicht der Fall sein, obwohl Ihre Veranstaltungen im UniVZ eingetragen sind, bitte wenden Sie sich an support@e-learning.uni-goettingen.de.

Folgende Daten werden automatisch nächtlich synchronisiert:
  • Grunddaten
  • Räume
  • Dozenten (keine Tutoren, da diese Information nicht im UniVZ vorhanden ist)
  • Termine (werden immer komplett synchronisiert, manuelle Änderungen in Stud.IP werden beim nächtlichen Synchronisation überschrieben)
  • Zugehörigkeit zu Einrichtungen
Weiterhin in Stud.IP von Ihnen als Lehrende bearbeitet werden:
  • Tutoren einer Veranstaltung
  • Titel und Beschreibung von Terminen
  • Forum, Dateien, Wiki, Literatur, Informationsseite, Teilnehmer etc.
Als Dozent/in können Sie neue Veranstaltungen in Stud.IP anlegen, falls Ihre Veranstaltung nicht im UniVZ existiert und deshalb nicht automatisch in Stud.IP übernommen wird.

Eine Anleitung dazu finden Sie hier: Stud.IP-Hilfe zum Anlegen einer neuen Veranstaltung
In Stud.IP kann man nur kurzfristig einen Termin ändern. Bei der nächsten nächtlichen Synchronisation wird die Änderung wieder überschrieben. Daher sind 2 Arbeitsschritte notwendig:
  • Sie ändern den Termin/den Raum in Stud.IP, wenn die Änderung den laufenden Tag betrifft oder aus anderen Gründen eilig kommuniziert werden muss. Wir empfehlen bei eiligen Änderungen zusätzlich eine kurze Benachrichtigung über Stud.IP an die Teilnehmer/innen der Veranstaltung zu senden.
  • Sie lassen die Änderung im UniVZ vornehmen. Über Nacht wird diese Änderung in Stud.IP übernommen.
Standardmäßig werden Veranstaltungen immer gesperrt angelegt, das heißt, dass niemand sich in die entsprechende Veranstaltung eintragen kann.

Zugangsberechtigungen regeln nur den virtuellen Zugang innerhalb von Stud.IP - Sie können jedoch die Begrenzung der Teilnehmenden in Stud.IP für Ihre Präsenzveranstaltung übernehmen.

Sie erreichen die Zugangsberechtigungen Ihrer Veranstaltung über die Registerkarte "Verwaltung". In der Navigation finden Sie anschließend den Menüpunkt "Zugangsberechtigungen".

Eine detaillierte Beschreibung der möglichen Anmeldeverfahren finden Sie hier: Stud.IP-Hilfe zu den Anmeldeverfahren
Der Ablaufplan wird automatisch generiert aus den Terminen, die aus dem UniVZ importiert werden. Wenn Sie Termine hinzufügen möchten, wenden Sie sich bitte an den UniVZ-Admin Ihrer Einrichtung.

Sie können unter "Ablaufplan bearbeiten" für jeden Termin einen Titel und eine Beschreibung eintragen und ganz leicht ein Forenthema und einen Dateienordner anlegen.

Eine Anleitung dazu finden Sie hier: Stud.IP-Hilfe zum Ablaufplan
Um Tutoren in Ihre Veranstaltung einzutragen, muss die einzutragende Person einen Tutor-Account besitzen. Das ist bei Studierenden in der Regel nicht der Fall; wenden Sie sich bitte an die Stud.IP-Administratoren Ihrer Einrichtung, damit diese den Tutor-Status im Account eingeben.

Danach können Sie in der "Verwaltung" der Veranstaltung unter "Grunddaten" "Personal" anklicken, den Nachnamen des gewünschten Nutzers eingeben und anschließend als Tutor/in hinzufügen.
In manchen Fällen ist es notwendig, dass Sie Nutzer manuell in Ihre Veranstaltung eintragen. Unter dem Reiter "Teilnehmer" können Sie weit unten auf der Seite nach der Person suchen und sie anschließend hinzufügen. Möchten Sie mehrere Nutzer gleichzeitig eintragen, nutzen Sie das große Freitextfeld am Ende der Seite. Geben Sie die Nachnamen der Nutzer ein und klicken dann auf eintragen.
Öffnen Sie die Veranstaltung, an deren Teilnehmern eine Nachricht geschickt werden soll, und klicken Sie auf den Reiter "TeilnehmerInnen". Klicken Sie oben auf den Link „Systemnachricht mit E-Mail-Weiterleitung an alle Teilnehmer“ verschicken. Nun öffnet sich ein Nachrichtenfeld. Füllen Sie Betreff und Nachricht aus und klicken Sie auf abschicken.
Zur besseren Organisation Ihrer Veranstaltung besteht die Möglichkeit Gruppen anzulegen. Dies kann zum Beispiel bei der Organisation von Übungsgruppen hilfreich sein. Für Gruppen können automatisch Gruppenordner erstellt werden. Sie können außerdem bestimmen, ob sich die Studierenden selbst in eine oder mehrere Gruppen eintragen können.

Eine Anleitung dazu finden Sie hier: Stud.IP-Hilfe zur Gruppenverwaltung
Damit Sie die Nachrichten, die in Stud.IP an Sie versendet werden, per E-Mail erreichen, müssen Sie eine Weiterleitung vornehmen. Klicken Sie auf "Einstellungen" oben rechts auf der Seite, unter dem Stud.IP-Logo und anschließend auf den Reiter "Nachrichten". Dort können Sie veranlassen, dass Ihre Stud.IP internen Nachrichten direkt als Kopie an Ihre in Stud.IP angegebene E-Mail-Adresse geschickt werden. Setzen Sie dazu die Markierung bei "immer".