Aktuelle Lehrveranstaltungen




Sommersemester 2021

 

Vorlesung Verwaltungsrecht I (Allgemeiner Teil)

Di. 10-12 Uhr und 14-16 Uhr

 

Vorlesung Europäisches Prozessrecht

Di. 18-20 Uhr

 

Seminar Können wir Klimaschutz erstreiten?

Im Mittelpunkt des Seminars steht zum einen die Frage, welchen rechtlichen Herausforderungen die Realisierung von Klimaschutzmaßnahmen begegnet. Zum anderen wird näher beleuchtet, wie sich Klimaschutzmaßnahmen rechtlich durchsetzen oder auch gegenüber Hoheitsträgern erstreiten lassen. Eine wichtige Rolle spielen hierbei sogenannte Klimaklagen, die in den letzten Jahren weltweit deutlich zugenommen haben und eine große Vielfalt an Kläger*innen bzw. Beschwerdeführer*innen, angerufenen Gerichten und Gremien, Begründungsmustern und Zielen aufweisen. Die einzelnen Verfahren werfen teilweise parallele Fragen etwa zur Rolle von Gerichten beim Klimaschutz und der Berücksichtigung naturwissenschaftlicher Kausalitäten in Gerichtsverfahren sowie verfahrensspezifische Fragen zu ihrer Zulässigkeit oder den Begründungsansätzen auf. Vor diesem Hintergrund bieten sich sowohl Querschnittsthemen als auch Analysen einzelner Verfahren auf internationaler, europäischer und nationaler Ebene als mögliche Seminarthemen an. Das Seminar richtet sich an Teilnehmer*innen der Schwerpunktbereiche 5 und 9. Das Seminar profitiert von einer Anbindung an das gleichnamige, von Frau Prof. Dr. Schwerdtfeger geleitete Drittmittelprojekt.

Die Seminarplätze sind bereits vergeben.



Die Vorlesungen finden live per Zoom statt. Die Einwahldaten finden Sie im StudIP (Veranstaltungsreiter "Forum").