Studium und Lehre


Die Universität Göttingen fördert Bildung für nachhaltige Entwicklung. Dazu gehört die Einbeziehung von Inhalten zu Themen der Nachhaltigkeit in die Lehre und die verschiedenen Studiengänge. Die Fakultäten bieten hierzu zahlreiche Module, Zertifikate und Studiengänge an. Davon wird hier eine Auswahl präsentiert.

Hinweise zu den Modulen

Generell finden sich zu jedem Studiengang einzelne Module, zum Teil auch ganze Vertiefungsrichtungen, zu nachhaltigen Themen. Bitte beachten Sie die Hinweise zu benötigten Vorkenntnissen oder beschränkter Teilnehmerzahl in den Modulbeschreibungen. Halten Sie im Zweifelsfall Rücksprache mit den jeweiligen Dozierenden. Module mit Nachhaltigkeitsbezug lassen sich über das UniVZ unter Nutzung verschiedener Schlagwörter finden.
...
Erfolgreich absolvierte Module können Sie sich - entsprechend Ihrer Studiengangsordnung - anrechnen lassen. Meist ist dies als Schlüsselqualifikationen möglich, teilweise auch im Wahlbereich. Halten Sie dafür bitte frühzeitig Rücksprache mit Ihrem Studiengangskoordinator oder Ihrer Studiengangskoordinatorin.

Zur Inspiration finden Sie im Folgenden beispielhaft Module der vergangenen Jahre, die häufig noch immer angeboten werden. Diese können als Ausgangspunkt für eine Suche und vertiefte Auseinandersetzungen mit dem Modulkatalog dienen.
MEHR LESEN

Nachhaltiges Studienleben: "Nachhaltiges Göttingen"

Module, Zertifikate, Studiengänge und Projekte mit Nachhaltigkeitsbezug:


Module

  • B.Agr.0323: Nachhaltigkeit von Produktionssystemen
  • B.Agr.0341.Mp: Ringvorlesung Ressourcenmanagement
  • B.Agr.0374.Mp: Ökologische Tierwirtschaft
  • Einführung in die Bioethik
  • B.Biodiv.340 Naturschutzbiologie
  • Naturschutz / Landschaftspflege
  • Naturschutzinventuren
  • Naturschutzpolitische Konflikte und Lösungsansätze
  • Landwirtschaft und Naturschutz
  • B.ÖSM.209.Mp: Angewandter Naturschutz
  • M.Forst.1222.Mp: Klima- und Bodenschutz
  • Politikfeldanalyse Naturschutz
  • Erfassung und Monitoring im Naturschutz
  • Naturschutzpolitische Konflikte und Lösungsansätze
  • B.Biodiv.380 Strategien und Konzepte zur ökologischen Gestaltung urbaner Ballungsräume
  • B.Biodiv.360 Klimaerwärmung und Vegetation
  • Umweltchemie
  • Umwelt- und Ressourcenpolitik
  • Ökotoxikologie und Umweltanalytik
  • Wirtschaftsräumliche Regionalanalyse: Green Economy
  • Wirtschaftsräumliche Regionalanalyse: Geographien des Konsums
  • Naturschutz / Landschaftspflege
  • B.ÖSM.115.3: Regenerative Energien
  • Bioklimatologie
  • Ökologische Aspekte der Bioenergienutzung
  • Umweltrecht - Recht und Politik im Naturschutz
  • Spezielle Rechtskunde für Chemiker - Umweltrecht
  • Landschaftsökologische Analyse und Bewertung
  • Auswirkungen von Störungen in terrestrischen und aquatischen Ökosystemen
  • Geogene Energieträger
  • Bildung für nachhaltige Entwicklung
  • Physik für Bundeskanzler, Manager und Bürger: Klimawandel und künstliche Intelligenz
  • Globaler soziokultureller und ökonomischer Wandel
  • Spezielle Fallbeispiele des Globalen Umweltwandels
  • Globaler Umweltwandel (Global Change)
  • Qualitäts- und Nachhaltigkeitsmanagement in der Agrar- und Ernährungswirtschaft
  • Umweltethik
  • Dynamiken öffentlicher Kontroversen um Wissenschaft, Technologie und Umwelt
  • Grundlagen der Umweltpolitik
  • Globale Stoffkreisläufe und Brennpunkte der Globalen Umweltkrise
  • Participatory research methods for sustainability
  • Botanischer Natur- und Umweltschutz
  • Umweltindikatoren und Ökobilanzen
  • Umweltmonitoring im Wald
  • Sustainability in organic livestock production under temperate conditions
  • Gender meets Sustainability needs Gender
  • Angewandte Geophysik
  • Agrarökologie und Agrobiodiversität
  • Grundlagen der Agrarökologie
  • Seminar Umwelt- und Ressourcenökonomie
  • Agrarökonomisches Seminar
  • Seminar Nachhaltiges Landmanagement
  • Participatory research methods for sustainability
  • Analysis and management of social-ecological systems in agricultural landscapes
  • Livestock-based sustainable land use
  • Sustainable agricultural practices in the Mediterranean region
  • Nachhaltigkeitswissenschaften
  • Sustainable nutrition
  • Sustainable International Agriculture: basic principles and approaches
  • Responsible and sustainable food business in global contexts
  • Sustainable diets
  • Bildung für Nachhaltige Entwicklung: Fokus Biodiversitätsbildung
  • Ausgewählte Aspekte des Ökosystemmanagements - Marine Biodiversität
  • Tierethik
  • Interdisziplinäres Seminar: Nachhaltige Landnutzung
  • Nachhaltigkeit - Grundlagen. Studium Oecologicum
  • Projektseminar: Ressourcenkonflikte
  • Projektseminar: Vegetationsgeographie des Göttinger Raumes
  • Projektseminar: Verkehr und Mobilität
  • Projektseminar: Stadtentwicklung im Kontext von Smart City Ansätzen
  • Kulturräumliche Regionalanalyse

  • B.WIWI-WB.0006.Mp: Kritische Ökonomik bzw. M.WIWI-WB.0003.Mp: Plurale Ökonomik "It’s values, stupid" - Werte und Ethik in der VWL
  • B.Eth.102.Mp: Sozial- und Wirtschaftsethnologie
  • Ethnologie, Mensch, Umwelt
  • Einführung in die Sozialstrukturanalyse moderner Gesellschaften
  • Einführung in das Politische System der BRD und die Internationalen Beziehungen
  • Europäisches Agrarrecht
  • Grundlagen des Agrarrechts
  • Umweltrecht
  • Agrar- und Umweltrecht
  • Einführung in die Kritik der politischen Ökonomie
  • International and European Environmental Law and Sustainable Development
  • Internationale Politische Theorie und Klimawandel
  • (Anthropogener-) Klimawandel: Determinanten, Auswirkungen sowie die Suche nach Lösungen & Ansätzen
  • Klimawandel in Ozeanien
  • Klimawandel und Repräsentation
  • Nachhaltigkeitsökonomik
  • Umweltpolitik in Deutschland und Großbritannien im Vergleich
  • Sport, Medien, Ökonomie: Olympics and Sustainability
  • Agrar- und Umweltpolitik in Deutschland – Eine politikfeldanalytische Einführung
  • Policy experiments for sustainability
  • Seminar on Sustainable Development and Sustainability Reporting
  • Sustainable Development, Trade and Environment - Blockveranstaltung
  • Current Developments in International Economic Law and the EU WTO-Trade Agreements - Investment Law - Sustainable Development - China
  • Einführung in die Wirtschaftspolitik
  • Ausgewählte Fragen der Wirtschafts- und Sozialpolitik
  • Economics of the very long run: Culture and long-run development
  • Umweltökonomik
  • International Economic Policy
  • Wirtschafts- und Unternehmensethik

  • "Bewahrung der Schöpfung" - Ethik im Zeitalter des Klimawandels
  • "Mensch und Natur": Umweltgeschichte der Frühen Neuzeit
  • Theoretische und praktische Fragen der Umweltethik
  • Tiere als Figuren: Human-Animal Studies in der Mediävistik

  • Bioethik (für Mediziner)
  • W131 Ethik III: Einführung in die Bioethik

  • Altern in der Arbeitswelt - neue Aufgaben für Betriebe, Führungskräfte und Teams
  • Wirtschaftsethik
  • Studieren unter körperlicher Beeinträchtigung - Ein Tag im Rollstuhl
  • Resilienz stärken
  • Erklärfilme für die Wissenschaftskommunikation
  • Handeln unter Verantwortung
  • Work-Learn-Life Balance (WLLB)
  • Mediation
  • Göttinger Zivilcourage-Impulstraining (GZIT)


Zertifikate

Das interdisziplinäre Zertifikatsprogramm "Studium Oecologicum" ermöglicht Studierenden aller Fakultäten schwerpunktmäßig Kurse zum Thema Ökologie und Nachhaltigkeit zu belegen. Studierende können Sie sich gezielt mit den immer komplexer werdenden Herausforderungen unserer Zeit wie z.B. Klimawandel, Bevölkerungswachstum, soziale Ungerechtigkeit, zunehmende Ressourcenknappheit oder schwindende Artenvielfalt auseinandersetzen und an Perspektiven einer Nachhaltigen Entwicklung mitarbeiten.
Mehr Informationen

Ein Programm für Lehramtsstudierende im 2-Fächer-Bachelor und im Master of Education, die sich für das Unterrichten des Fachs Gesellschaftslehre interessieren, sich auf das integrierte Unterrichten von Naturwissenschaften vorbereiten und sich für die Integration von Bildung für Nachhaltige Entwicklung in den Unterricht weiterbilden möchten.
Mehr Informationen


Studiengänge

Die Studienrichtung Ressourcenmanagement legt den Schwerpunkt auf nachhaltige Landwirtschaft. Durch die Verbesserung konventioneller Prozesse sollen tragfähige Zukunftskonzepte entwickelt und die Umweltleistungen gefördert werden. Umweltschutz und Landwirtschaft werden produktiv verknüpft.
Mehr Informationen zu B.Sc.
Mehr Informationen zu M.Sc.

Ökologie - Beruf oder Berufung? Wenn Sie sich für Tiere und Pflanzen und deren evolutionäre Entstehung interessieren und ihnen Naturschutzbiologie und ökologische Fragestellungen vertraut sind, dann erlernen Sie hier in Göttingen die Methoden und Kenntnisse, um moderne Biodiversitätsforschung zu verstehen und anzuwenden. Feldforschung, molekulare Techniken und computergestützte Ökosystemforschung finden Sie in einem Studiengang. Der Bachelor Abschluss qualifiziert für unsere englischsprachigen Masterstudiengänge mit ökologischer und biologischer Ausrichtung.
Mehr Informationen

Die Ethnologie beschäftigt sich mit den unterschiedlichen Lebensweisen der Menschen in ihren kulturellen und sozialen Ausdrucksformen, weltweit und zu allen Zeiten. Ihr Gegenstandsbereich ist so breit wie das Leben der Menschen selbst: Soziale, politische und ökonomische Phänomene werden ebenso untersucht wie religiöse, ideelle und normative, wobei gerade auf die wechselseitige Durchdringung aller Bereiche geachtet wird. Kennzeichnend für die Ethnologie ist die Erforschung "fremder" und "kulturell anderer" Lebensweisen und Gesellschaften - und damit die Relativierung des "Eigenen" und Selbstverständlichen. Und ganz egal wie "befremdlich" andere Lebenswelten und Handlungsweisen erscheinen mögen, immer geht es darum, sie aus der Sicht der Anderen verstehend zu erfassen.
Mehr Informationen

Mehr als Wald und Bäume: Durch Veranstaltungen aus Natur- und Ingenieurwissenschaften, Informatik, Wirtschaft, Recht, und Politik bietet der Studiengang eine vielseitige Ausbildung mit Praxisbezug zu Wald und Holz. Im Studium wird unter anderem geklärt, warum es auch für Bäume Inventuren gibt, wie Landkarten am Computer entstehen und weshalb man aus Pappelholz besser keine Gartenmöbel baut. Das Studium qualifiziert für ein berufliches Engagement rund um Wald und Natur beziehungsweise für einen weiterführenden Masterstudiengang.
Mehr Informationen

Die Geographie stellt ein Bindeglied zwischen Natur-, Sozial-, Wirtschafts- und Geisteswissenschaften dar. Das abwechslungsreiche und praxisorientierte Bachelor-Studium führt in drei Jahren (sechs Semester) zu einem für Beruf oder Masterstudium qualifizierenden Abschluss. Im Kern geht es um die Beziehung und Wechselwirkung zwischen dem handelnden Menschen und seiner natürlichen Umwelt. Geograph*innen denken interdisziplinär, international, interkulturell und nachhaltig. Dabei hinterfragen sie auch Themenkomplexe wie etwa den der Nachhaltigkeit kritisch und reflektieren deren Einbindung in natürliche und sozioökonomische wie politische Zusammenhänge.
Mehr Informationen

Die Geschlechterforschung befasst sich mit der sozialen Kategorie Geschlecht. In der Gesellschaft bestimmt sie maßgeblich menschliche Denk- und Wissenssysteme sowie gesellschaftliche und kulturelle Organisationsformen. Die Geschlechterforschung untersucht unter anderem die Herstellung, Bedeutung und Relevanz von Geschlecht auf verschiedenen Ebenen. Um diese große Bandbreite zu gewährleisten, ist das Fach an der Universität Göttingen interdisziplinär angelegt.
Mehr Informationen

Der englischsprachige Bachelor-Studiengang Molecular Ecosystem Sciences ist ein internationales dreijähriges Programm, welches sich an hoch motivierte und qualifizierte junge Studentinnen und Studenten aus Europa und Übersee richtet. Das gesamte Kursprogramm wird in Englisch angeboten, daher werden sehr gute Sprachkenntnisse vorausgesetzt. Im Mittelpunkt des Studiengangs stehen die molekularen Grundlagen der Ökologie.
Neben den Vorlesungen beinhalten die Lehrveranstaltungen praktische Arbeiten und Exkursionen sowie Laborkurse und Seminare, so dass eine solide Anwendung in der Praxis gewährleistet wird. Um die Vorgänge eines Ökosystems verstehen zu können, bedarf es einer genauen Betrachtung der molekularen Grundlagen. Dementsprechend wird den Studentinnen und Studenten ein fundiertes und breit gefächertes Wissen naturwissenschaftlich orientierter Disziplinen vermittelt.
Mehr Informationen

Ökosystemmanagement ist ein interdisziplinärer Studiengang an der Schnittstelle von naturräumlichen Gegebenheiten und menschlicher Nutzung. Die fachlichen und methodischen Inhalte greifen den Nachhaltigkeitsgedanken auf, sie orientieren sich an den gegenwärtigen und zukünftigen Aufgaben der Gesellschaft und am Arbeitsmarkt. Als Studierende lernen Sie innerhalb des 3-jährigen Studiums die wichtigsten fachlichen und methodischen Grundlagen von Ökosystemen und deren Management kennen. Sie erlernen die fundamentalen Sachverhalte und Konzepte der Ökologie und erhalten das Handwerkszeug für den Schutz und die nachhaltige Nutzung von terrestrischen Ökosystemen mit ihren Ressourcen.
Mehr Informationen

Die Studienrichtung Ressourcenmanagement legt den Schwerpunkt auf nachhaltige Landwirtschaft. Durch die Verbesserung konventioneller Prozesse sollen tragfähige Zukunftskonzepte entwickelt und die Umweltleistungen gefördert werden. Umweltschutz und Landwirtschaft werden produktiv verknüpft.
Mehr Informationen zu B.Sc.
Mehr Informationen zu M.Sc.

In dem internationalen Studiengang erwerben die Studierenden forschungsnah vertiefte Kenntnisse und Fertigkeiten in der Biodiversität, Ökologie und Ökosystemforschung, Evolution, Systematik, Naturschutzbiologie und der biologischen Spurenkunde. Zusätzlich steht ihnen ein breites fakultätsübergreifendes Angebot von Ergänzungsmodulen offen. Sie bieten Zusatzqualifikationen aus den genannten Fachgebieten an, die für die wissenschaftlich-akademische Weiterbildung oder für eine berufliche Tätigkeit mit wissenschaftlicher Grundlage erforderlich sind. Das große Lehrangebot ermöglicht den Studierenden einen großen Freiraum zur individuellen wissenschaftlichen Profilbildung.
Mehr Informationen

Die Basis für eine internationale Karriere in den Agrarwissenschaften: Der englischsprachige internationale Masterstudiengang „Crop Protection“ bietet eine Spezialisierungsmöglichkeit im Pflanzenschutz im Kontext des gesamten Anbauverfahrens und ermöglicht den Studierenden eine fundierte fachspezifische Ausbildung im Pflanzenschutz, integriert in ein breit gefächertes, interdisziplinäres Lehrangebot in der Pflanzenproduktion. Für die Lösung der aktuellen und zukünftigen Pflanzenschutzprobleme innerhalb von Produktionsverfahren werden Fachleute benötigt, die einerseits über berufsqualifizierende, spezifische Kenntnisse verfügen, andererseits in der Lage sind, Zusammenhänge zu erkennen, im Anbausystem zu denken und Entscheidungen hinsichtlich ihrer vielfältigen möglichen Konsequenzen zu beurteilen. Das Studienprogramm ist forschungs- und praxisorientiert, international und interdisziplinär. Absolventinnen und Absolventen sind qualifiziert für Fach- und Führungsaufgaben in der Agrarforschung, -beratung und -industrie.
Mehr Informationen

What do we “develop” in our Master's programme in Development Economics? If “software” is the answer you were looking for, the app obviously led you to the wrong page. But if you want to know what economic and policy instruments can spur growth of a whole country, how to assess the impact of a policy measure, or most efficiently help developing countries reach adequate living standards or whether help helps at all. If you’d like to do your own research in this field one day or work with governments and aid agencies advising them on current development issues– this might be just the right study for you!
Mehr Informationen

The EMABG is a joint master programme that fulfils a real need for the industry sector and for society as a whole. It is designed to answer the scientific, practical, and societal challenges of animal breeding and genetics.
Mehr Informationen

Der Master-Studiengang Ethnologie vermittelt die nötigen Fachkenntnisse und das methodische Know-How, um die vielschichtigen Prozesse sozialen und kulturellen Wandels in der gegenwärtigen, global vernetzten Welt möglichst adäquat zu erfassen und zu analysieren. Im Fokus stehen dabei die Großregionen Asien-Pazifik (vor allem Südostasien und Ozeanien) und Afrika mit ihren jeweils spezifischen Problemen und Herausforderungen.
Mehr Informationen

Euroculture is a two-year, 120 ECTS, English-taught multi-university Master programme focused on the study of modern European society, culture and politics in a global context. We focus on questions of cultural identities and social values that play a vital role in today’s debates about Europe and its place in the world. It is ideal for students who understand that Europe’s future will be shaped not only by economics and politics, but also by struggles over identities, values, and heritage.
Mehr Informationen hier sowie hier

Looking at the forest and forest ecosystem from various perspectives: ecosystem analysis and modelling, ecosystems sciences and tropical forestry – you can specialise in one of these three foci as your individually chosen forestry topic. In addition to the compulsory modules, you can extend your course of studies thanks to a large set of options, internships and international visits.
This degree programme qualifies the student for an international career in forest and ecosystems management as well as in the areas of environmental protection and conservation.
Mehr Informationen

Den Wald aus verschiedenen Blickwinkeln betrachten: Forstbetrieb, Naturschutz und Holz - mit einem der drei verschiedenen Studienschwerpunkte können Sie sich individuell auf Ihr Waldthema spezialisieren. Neben Pflichtmodulen können Sie Ihr Studium durch einen großen Wahlbereich, Praktika und Auslandsaufenthalte passend ergänzen.
Das Studium qualifiziert für eine Karriere in der Forst- und Holzwirtschaft sowie im Umwelt- und Naturschutzbereich.
Mehr Informationen

Aufbauend auf dem Bachelor-Studiengang Geographie bietet der viersemestrige Master-Studiengang (M.Sc.) eine forschungsorientierte Weiterqualifizierung an. Im Fokus des globalen gesellschaftlichen und Umweltwandels erlernen Sie die Analyse und Modellierung von Ressourcenentwicklungen und das Ableiten von nachhaltigen Handlungsoptinonen.
Mehr Informationen

Der interdisziplinäre Masterstudiengang Geschlechterforschung verknüpft Perspektiven und Methoden verschiedener Disziplinen miteinander und vermittelt eine theoriegeleitete, empirisch fundierte und anwendungsorientierte Forschung. Er befähigt die Studierenden zur kritischen Analyse der komplexen Kategorie Geschlecht in Gesellschaft, Kultur und Wissenschaft, wobei unterschiedliche Schwerpunktsetzungen möglich sind.
Mehr Informationen

Georg-August-Universität offers an integrated bi-national four-semester Master's programme in International Nature Conservation. The degree is a double degree offered jointly by Georg-August-Universität, Göttingen and Lincoln University, New Zealand, and can be held as Master of Science (M.Sc.) or Master of Science/Master of International Nature Conservation (M.Sc./M.I.N.C.).
Mehr Informationen

The European Master degree in Plant Health in Sustainable Cropping Systems (PlantHealth) is a fully integrated and globally competitive Erasmus Mundus Joint Master Degree, designed by leading European universities in the field of Crop Protection, that provides top-level and up-to-date education, qualifying graduates to cope with the challenges in contemporary and future plant health management related to global food safety issues.
Mehr Informationen

Wie können individuelle Teilhabechancen gesichert und gesellschaftliche Integrationsaufgaben gelöst werden? Die Sozialwissenschaftliche Diversitätsforschung sucht unter anderem darauf Antworten, indem sie die Konstruktion sozialer Gruppen, Mechanismen von Ex- und Inklusion sowie soziale Umgangsweisen mit Differenz untersucht. Im Zentrum des neuen forschungsorientierten Studiengangs steht die Entwicklung und Bearbeitung ungleichheitsrelevanter Fragestellungen.
Mehr Informationen

The Erasmus Mundus Joint Masters programme in Sustainable Forest and Nature Management (SUFONAMA) is a two-year worldclass integrated programme aimed at qualifying graduates for dealing with the enormous challenges in sustainable management of natural resources, namely the challenge of management of forests and nature areas in an integrated landscape context.
Mehr Informationen

Das englischsprachige Joint-Degree Programm der Universitäten Göttingen und Kassel richtet sich an Studierende, die einen Beitrag zur nachhaltigen Entwicklung der Landwirtschaft weltweit leisten wollen. Neben einem fundierten Wissen der biophysikalischen und sozioökonomischen Faktoren landwirtschaftlicher Wirtschaftssysteme beschäftigen sich die Studierenden auch mit deren Auswirkungen auf das globale Ökosystem. Drei Profile: International Agribusiness and Rural Development Economics, International Organic Agriculture and Tropical Agriculture and Agroecosystems Sciences.
Mehr Informationen


Projekte

Internationale Kooperation neu denken und Digitalisierung als Chance begreifen ist Angesicht der aktuellen Situation im Zusammenhang mit der Corona-Krise unumgänglich geworden. Mit dem Programm ´Internationale Mobilität und Kooperation digital` (IMKD) will der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) die Hochschulen maßgeblich dabei unterstützen. Das Göttinger Projekt ´liveSciences³ - Transnational digital vernetzte Lebenswissenschaften` ist eines von bundesweit sechs Projekten, das sich unter insgesamt mehr als 70 Anträgen durchsetzen konnten und ab April 2020 für drei Jahre eine DAAD IMKD Förderung von insgesamt rund 2,2 Millionen Euro erhält.
Mehr Informationen

Der Jean-Monnet-Lehrstuhl unter der Leitung von Prof. Dr. Peter-Tobias Stoll lehrt und forscht im Bereich der nachhaltigen Entwicklung auf europäischer und globaler Ebene als sichtbarer Schlüssel-Referenzbereich für europäische Studien zur europäischen Integration.
Er ist an der Abteilung für Internationales Wirtschafts- und Umweltrecht innerhalb des Instituts für Völker- und Europarecht als Teil der Juristischen Fakultät der Universität Göttingen angesiedelt.
Die Aktivitäten des Lehrstuhls sollen nicht nur Studierenden und Wissenschaftlern mit juristischem Hintergrund dienen, sondern auch denen anderer Programme, die sich aus disziplinärer Sicht mit nachhaltigkeitsrelevanten Themen befassen.
Mehr Informationen

NICE ist ein virtuelles Lernprogramm verschiedener Universitäten, das Studierenden dabei helfen soll, gefragte interkulturelle und unternehmerische Fähigkeiten zu entwickeln.
Mehr Informationen

In dem von Prof. Dr. Angela Schwerdtfeger geleiteten interdisziplinären Kooperationsprojekt mit dem Gymnasium Andreanum Hildesheim (Studienrätin Britta Platz) untersuchen Schüler/-innen gemeinsam mit Lehrkräften und Wissenschaftler/-innen die naturwissenschaftlichen Herausforderungen für effektiven Klimaschutz und damit verbundene juristische Themenkomplexe.
Mehr Informationen

Das Wöhler Forschungsinstitut wurde 2019 gegründet und widmet sich der Entwicklung nachhaltiger Methoden für die organische Synthese.
Mehr Informationen




Kontakt Green Office


Marco Lange
Koordinator Nachhaltigkeit und Leitung des Green Office
Telefon: 0551 39-21356
E-Mail: marco.lange@zvw.uni-goettingen.de

Büro
Von-Siebold-Straße 2
Raum 1.113 (1. Stock)
37075 Göttingen

E-Mail
Allgemeine Fragen und Anregungen
nachhaltigkeit@uni-goettingen.de

Anuschka Linner (Studentin International Economics)
Forschung und Austausch zu Nachhaltigkeit
E-Mail: anuschka.linner@zvw.uni-goettingen.de

Dina Nehring (Studentin Psychologie)
Vernetzung von Studierenden zu nachhaltigen Themen
E-Mail: dina.nehring@zvw.uni-goettingen.de

Ramona Schwarzenberger (Studentin Ökosystemmanagement)
Nachhaltigkeit rund um das Studium
E-Mail: ramona.schwarzenberger@zvw.uni-goettingen.de

Katja Stieger (Studentin Physik)
Internationale Vernetzung zum Thema Nachhaltigkeit
E-Mail: katja.stieger@zvw.uni-goettingen.de