In publica commoda

Deutsch (B.A.) (2-Fächer/Profil Lehramt)

"Wenn das Buch, das wir lesen, uns nicht mit einem Faustschlag auf den Schädel weckt, wozu lesen wir dann das Buch?" fragt Franz Kafka in einem Brief. Im B.A.-Studiengang Deutsche Philologie/Germanistik stehen sowohl die Literatur vom Mittelalter bis heute als auch die Sprache als geistige Fähigkeit, Texte oder Gespräche im Zentrum. Wenn Sie Interesse an Literatur und Sprache vom Artusroman bis zum Internet haben, sind Sie hier richtig. Kombinierbar mit allen andere Lehramtsfächern.

Name des Studienfachs: Deutsch (B.A.) (2-Fächer-Bachelor, Profil Lehramt)
Abschluss: Bachelor of Arts (B.A.)
Regelstudienzeit: 6 Semester
Studienbeginn: nur Wintersemester
Sprachanforderungen vor Studienbeginn (Nachweis): muttersprachliche oder nachgewiesenermaßen muttersprachennahe Kompetenz der deutschen Sprache in Wort und Schrift

Zulassung zum Wintersemester 2017/18:

  • 1. Fachsemester: zulassungsbeschränkt (Bewerbung bei der Universität)
  • 2. bis 6. Fachsemester: zulassungsbeschränkt (Bewerbung bei der Universität)
  • Internationale Bewerber (Non-EU): zulassungsbeschränkt (Bewerbung bei International Student Office)



Darstellung des Studienfachs
Das Profil Lehramt vermittelt zusammen mit dem Teilfach "Fachdidaktik Deutsch" die notwendigen Kenntnisse und Fähigkeiten für das Berufsfeld Schule (Lehramt an Gymnasien) und darüber hinaus für weitere nicht-schulische Berufsfelder, in denen didaktische Befähigungen notwendig sind. Es qualifiziert dazu, einen weiterführenden Master of Education mit Erfolg zu absolvieren.

Das Studium des Göttinger Bachelor Germanistik ist grundlegend auf die wissenschaftlich basierte, analytische Erschließung der Deutschen Sprache und Literatur sowie ihre schulische und nicht-schulische Vermittlung ausgerichtet. Deutsche Literatur und Sprache sollen in ihren historischen, sozialen und kulturellen Zusammenhängen erkannt und in ihren Strukturelementen analysiert werden. Das Studium des Göttinger Bachelor Germanistik zielt insbesondere darauf, die Studierenden in die Lage zu versetzen, die genannten Facetten von Literatur und Sprache auf wissenschaftlich gesichertem Fundament eigenständig zu erfassen, weitergehend zu problematisieren und für eigene Fragestellungen, Anwendungen und Vermittlungskontexte selbstständig aufzubereiten.

Dazu ist das Fach in drei Teildisziplinen untergliedert, die gleichgewichtig studiert werden.
- Literaturwissenschaft (Neuere deutsche Literatur)
- Germanistische Linguistik
- Germanistische Mediävistik

Eine muttersprachliche oder, wenn Deutsch nicht die Muttersprache des/der Studierenden ist, eine nachgewiesenermaßen muttersprachennahe Kompetenz der deutschen Sprache in Wort und Schrift ist zur Sicherung der Studierfähigkeit für ein Germanistikstudium unabdingbar. Darüber hinaus ist eine ausgeprägte Erfahrung mit literarischen Texten und grammatischen Fragen von großem Nutzen

Kontakt

Studien- und Prüfungsberatung
Philosophische Fakultät

Eva Wolff, Thale Hapke
Humboldtallee 17
37073 Göttingen

Tel.: +49-551 39 10664
Fax: +49-551 39 4010

E-Mail
Homepage


Spezifische Fachberatung
Prof. Dr. Albert Busch,
Seminar für Deutsche Philologie
Käte-Hamburger Weg 3

abusch@gwdg.de

Professionalisierungsbereich und Lehrerberuf
Zentrale Einrichtung für Lehrerbildung
Waldweg 26
37073 Göttingen

Homepage