Prüfungsamt der Philosophischen Fakultät


Aktueller Hinweis
Liebe Studierende,

zum Schutz ihrer Studierenden und Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und zur Vermeidung prüfungsrechtlicher Probleme hat die Universität Göttingen folgende Regelungen festgelegt:

Alle Prüfungen (Präsenz und Nicht-Präsenz) werden nach Maßgabe der folgenden Erläuterungen zunächst bis einschließlich 20.04.2020 ausgesetzt:

a) Für alle Präsenzprüfungen (einschließlich Promotionen) bedeutet dies, dass sie nicht stattfinden. Eine Abmeldung, sollten Sie bereits angemeldet sein, ist nicht erforderlich.

b) Für Prüfungen ohne Präsenz (Hausarbeiten, Abschlussarbeiten, Dissertationen o.ä.) bedeutet dies, dass alle laufenden Bearbeitungsfristen sich zunächst um den Zeitraum der Aussetzung verlängern.

(Dies bedeutet für Sie: Da der Aussetzungszeitraum eine Dauer von 35 Tagen umfasst (17.03. - 20.04.), verlängert sich die Bearbeitungsdauer Ihrer schriftlichen Prüfungsleistungen um diese 35 Tage. Müssten Sie z.B. am 31.03. eine Hausarbeit einreichen, so haben Sie nun bis zum 05.05. dafür Zeit.

Für Studierende, die geplant hatten, ihre letzte Prüfungsleistung (Abschlussarbeit, Hausarbeit, Essay, Klausur o.ä.) bis Ende des Wintersemesters zu absolvieren und sich deshalb nicht für das Sommersemester zurückgemeldet hatten, nun aber aufgrund des Aussetzungszeitraums ihre Prüfung doch erst im Sommersemester ablegen können, arbeitet die Hochschulleitung der Universität zurzeit an einer Lösung, die für Anfang April erwartet wird. Da das Prüfungsamt auf die Entscheidung keinen Einfluss hat, haben Sie bitte Verständnis dafür, dass wir bis dahin keine verbindliche Aussage zu diesem Thema machen können. Sollte eine Rückmeldung zum Sommersemester notwendig werden, wird die Philosophische Fakultät Ihren Antrag auf Rückmeldung auf jeden Fall befürworten, auch wenn die Rückmeldefrist schon abgelaufen ist. Der Antrag ist per E-Mail an Frau Dr. Yalcin zu senden. Gerne verweisen wir darauf, dass aufgrund des Umstands, dass sich viele Fristen verschoben haben, auch die Möglichkeit, von der Universität die Rückerstattung des Semesterbeitrags zu beantragen, bis zum 20.05. verlängert wurde.)

Sie haben ferner die Möglichkeit, von allen laufenden Prüfungen zurückzutreten; der Prüfungsversuch gilt dann als nicht unternommen. Ein aktiver Rücktritt ist nicht erforderlich; die Nicht-Abgabe wird die Universität ohne Nachteile für Sie als Rücktritt registrieren.

Sie haben die Möglichkeit, laufende Prüfungen weiter zu bearbeiten und ihre Bearbeitung abzugeben; die Abgabe in digitaler Form ist in diesem Fall ausreichend; bitte sehen Sie insbesondere von der Erstellung schriftlicher Exemplare ab, wenn sie im häuslichen Umfeld hierzu keine Möglichkeit haben (Ausnahme: die Juristische Fakultät wird in den nächsten Tagen auf ihrer Homepage eine gesonderte Regelung hierzu veröffentlichen).

c) Auch im Krankheitsfall sind für die Dauer der Aussetzung keinerlei Atteste o.ä. zum Nachweis von Prüfungsunfähigkeit erforderlich. Bitte vermeiden Sie es, Arztpraxen lediglich aus diesem Grund aufzusuchen.

(Erläuterung zur Anrechenbarkeit von Krankheitstagen: Krankheitszeiten, die innerhalb des Aussetzungszeitraums liegen, wirken sich nicht verlängernd auf Bearbeitungszeiten aus, da sich bereits aus dem Aussetzungszeitraum eine diesbezügliche Verlängerung ergibt. Erkrankungstage, die vor oder nach dem Aussetzungszeitraum liegen, sind aber selbstverständlich für eine Verlängerung anrechenbar.)

d) Verzögerungen im Studium, die im Zuge der aktuellen Krisen-Situation entstehen, wird die Universität im Falle der Überschreitung prüfungsrechtlich vorgesehener Fristen (z.B. Vorliegen bestimmter Credits zu einem bestimmten Zeitpunkt im Studium) ebenfalls unberücksichtigt lassen; für Sie entsteht insoweit kein Nachteil.

e) Achtung: Für die auf Staatsexamina hinführenden Studiengänge (insbesondere Medizin, Zahnmedizin und Rechtswissenschaften) können abweichende Regelungen gelten. Bitte informieren Sie sich jeweils über die Webseiten der zuständigen Studiendekanate/Prüfungsämter.


Gegebenenfalls werden die Fakultäten für einzelne Bereiche das Angebot machen, mündliche Prüfungen ersatzweise im Wege der Bild- und Tonübertragung durchzuführen; eine Teilnahme hieran wäre für Sie freiwillig; hierzu werden Sie gesondert informiert; bitte verzichten Sie auf individuelle Nachfragen.

Es wird darüber hinaus angestrebt, zeitnah im Sommersemester Nachholmöglichkeiten für jetzt entfallene Prüfungen anzubieten. Dies können zusätzliche Prüfungstermine sein oder auch Prüfungen mit alternativen (Online-)Prüfungsformen. Dies hängt insbesondere davon ab, wie sich die Corona-Epidemie in diesem Zeitraum weiter entwickelt. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass belastbare Aussagen hierzu aktuell nicht möglich sind.

Für weitere Fragen, auch Immatrikulation und Rückmeldung betreffend, werden in den kommenden Tagen Lösungen entworfen. Darüber hinaus wird gemeinsam mit Studierendenvertreter*innen und einigen Studiendekan*innen eine (virtuelle) Arbeitsgruppe unter der Leitung von Frau Bührmann als zuständiger Vizepräsidentin eingerichtet.

Zusätzliche Informationen finden Sie auf der zentralen Seite der Universität: Coronavirusinformationen für Studierende.


Weitere Hinweise

  • Ab 17.03. sind die Mitglieder und Mitarbeiter*innen des Dekanats, der IT-Abteilung, des Studiendekanats, des DLZ und des Prüfungsamts, sofern sie keinen Urlaub haben, im Homeoffice und per E-Mail (und zum großen Teil auch telefonisch über die normalen dienstl. Telefonnummern (umgeleitet)) erreichbar.

    Dies bedeutet für das Prüfungsamt: Bis auf Weiteres finden keine offenen Sprechstunden statt. Aufgrund technischer Gegebenheiten können manche Mitarbeiterinnen für die Studierenden der von ihnen betreuten Fächer Telefonsprechstunden anbieten, die anderen nicht (siehe unten). Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind aber auf jeden Fall per E-Mail erreichbar. Reichen Sie ausgefüllte Formulare des Prüfungsamts bitte ausschließlich als Scan ein, den Sie an die/den zuständige/n Prüfungsamtsmitarbeiter/in schicken.

  • Wie oben beschrieben, ist es angesichts der momentanen Lage ausreichend, wenn Sie Ihre fertige Abschlussarbeit nur in elektronischer Fassung einreichen (über Upload-Portal). Das Prüfungsamt empfiehlt diese Vorgehensweise ausdrücklich. Damit soll vermieden werden, dass Sie unnötig viele Wege gehen müssen (z.B. in einen Copy-Shop). Sollten Sie bereits über eine fertige Schriftfassung verfügen, können Sie diese aber selbstverständich nach wie vor im dafür vorgesehenen Briefkasten vor dem Prüfungsamt einwerfen. Er wird regelmäßig geleert.

  • Bei Anträgen auf Zulassung zur Abschlussarbeit ist es zurzeit nicht notwendig, dass darauf die Unterschriften der Betreuer/innen vermerkt sind. Zur Vereinfachung des elektronischen Antragsverfahrens ist es ausreichend, wenn die Prüfer/innen ihre Betreuungszusagen per E-Mail an den/die entsprechende/n Prüfungsamtsmitarbeiter/in senden. Die Zulassungsanträge werden nach Vorliegen aller erforderlichen Unterlagen (Antrag ohne Betreuungsunterschriften; Mail Betreuungszusage 1; Mail Betreuungszusage 2) bearbeitet.

  • Zeugnisse werden auch weiterhin erstellt. Das Prüfungsamt wird nach wie vor in der Lage sein, Ihnen zeitnah eine digitale Version zukommen zu lassen. Jene enthält einen Verifizierungscode, so dass Sie sie für Bewerbungen verwenden können. Ein Versand der Schriftfassungen wird bis zum Ende der Aussetzungsfrist jedoch nicht möglich sein. Der Versand erfolgt dann, sobald der Lehrbetrieb wieder weitergeht.

  • Bitte beachten Sie die neuen Regelungen zur Anerkennung von Prüfungsleistungen und Einreichung von Krankmeldungen. Berücksichtigen Sie aber bitte, dass im Aussetzungszeitraum keine Atteste eingereicht werden müssen.

  • Bitte senden Sie Pflichtstudienberatungsscheine unter Angabe der genauen Daten zu der/den Prüfung/en, zu der/denen Sie angemeldet werden möchten, als Scan per E-Mail an die/den das betreffende Fach betreuende/n Mitarbeiter/in im Prüfungsamt.

  • Studierende, die eine Masterzulassung erhalten oder ihr Master-Modulpaket gewechselt haben, wenden sich bei Fragen zur Zulassung oder zur Genehmigung des Modulpakets bitte an den Master-Koordinator Herrn Björn Pohlmann M.A..

  • Bitte beachten Sie auch die individuellen Abwesenheiten der/des für Sie jeweils zuständigen Mitarbeiterin/Mitarbeiters.

  • Falls Sie einen Gasthörerantrag einreichen wollen, so senden Sie ihn bitte nur per E-Mail. Briefpost kann zurzeit nicht bearbeitet werden. Bitte erkundigen Sie sich vor der Antragstellung im betreffenden Fach, ob die von Ihnen beantragte Lehrveranstaltung überhaupt stattfindet und, wenn ja, in welcher Form.


TEAM


Alexander Fund M.A.
Koordinator für das Prüfungswesen
Tel. +49 (0)551 / 39-26718
alexander.fund@zvw.uni-goettingen.de
Zurzeit leider nicht telefonisch erreichbar. Bitte senden Sie eine E-Mail.
Vom 14. bis 17.04.2020 nicht im Hause.


    Leitung des Prüfungsamts


      Beratung in Prüfungsangelegenheiten und Prüfungsverwaltung (FlexNow)
      zuständig für diese Studienfächer:


      • East Asian Studies/Modern Sinology (M.A.)
      • Ostasienwissenschaft/Chinesisch als Fremdsprache (B.A./B.A.-LA/M.Ed.)
      • Ostasienwissenschaft/Modernes China (B.A.)
      • Ostasienwissenschaft/Moderne Sinologie (B.A.)




        Janina Duwe M.A.
        Tel. +49 (0)551 / 39-25872
        janina.duwe@zvw.uni-goettingen.de
        Zurzeit telefonisch nur eingeschränkt erreichbar. Bitte senden Sie eine E-Mail.
        Vom 14. bis 17.04.2020 nicht im Hause.


          Beratung in Prüfungsangelegenheiten und Prüfungsverwaltung (FlexNow)
          zuständig für diese Studienfächer:




            Elisabeth Marie Köhler M.A.
            Tel. +49 (0)551 / 39-24463
            elisabethmarie.koehler@zvw.uni-goettingen.de
            Zurzeit leider nicht telefonisch erreichbar. Bitte senden Sie eine E-Mail.


              Promotion: Anmeldung zur Promotion und Beratung zum Promotionsverfahren


                Gasthöreranträge


                  Beratung in Prüfungsangelegenheiten und Prüfungsverwaltung (FlexNow)
                  zuständig für diese Studienfächer:




                    Dipl.-Sozw. Frederik Melching
                    Tel. +49 (0)551 / 39-24461
                    frederik.melching@zvw.uni-goettingen.de
                    Zurzeit leider nicht telefonisch erreichbar. Bitte senden Sie eine E-Mail.
                    Montags und freitags nicht erreichbar.


                      Beratung in Prüfungsangelegenheiten und Prüfungsverwaltung (FlexNow)
                      zuständig für diese Studienfächer:


                      • Arabistik/Islamwissenschaft (B.A./M.A.)
                      • Frankreich- und Frankophoniestudien/Französisch (B.A./M.A.)
                      • Französisch (B.A.-LA/M.Ed.)
                      • Indologie (B.A./M.A.)
                      • Iranistik (B.A./M.A.)
                      • Italienisch (Drittes Unterrichtsfach) (B.A.-LA)
                      • Italienstudien/Italienisch (B.A./M.A.)
                      • Kulturanthropologie/Europäische Ethnologie (B.A./M.A.)
                      • Kulturen und Sprachen des mediterranen Raums (M.A.)
                      • Portugal- und Brasilienstudien/Portugiesisch (B.A./M.A.)
                      • Spanien- und Hispanoamerikastudien/Spanisch (B.A./M.A.)
                      • Spanisch (B.A.-LA/M.Ed.)
                      • TransRomania-Studien: Romanische Sprachen, Literaturen und Kulturen (M.A.)
                      • Turkologie (B.A./M.A.)




                        Claudia Sony-King
                        Tel. +49 (0)551 / 39-26719
                        claudia.sony-king@zvw.uni-goettingen.de
                        Telefonsprechstunde: Dienstag und Donnerstag von 10:30 bis 12:00 Uhr. Außerhalb der Telefonsprechstunde können Anfragen per E-Mail gestellt werden.


                          Beratung in Prüfungsangelegenheiten und Prüfungsverwaltung (FlexNow)
                          zuständig für diese Studienfächer:




                            Judith Szameitat B.A.
                            Tel. +49 (0)551 / 39-24464
                            judith.szameitat@zvw.uni-goettingen.de
                            Telefonsprechstunde: Dienstag und Donnerstag von 10:30 bis 12:00 Uhr. Außerhalb der Telefonsprechstunde können Anfragen per E-Mail gestellt werden.


                              Beratung in Prüfungsangelegenheiten und Prüfungsverwaltung (FlexNow)
                              zuständig für diese Studienfächer: